Samstag, 7. Oktober 2017

Inklusion - schon mal gehört?



Inklusion - schon mal gehört?

Immer häufiger hört man von Inklusion und Schulbegleitern – was genau das bedeutet, wer das macht und wie das geht, weiß jedoch kaum einer. In vielen Fällen ist es ein langer Weg für betroffene Familien, überhaupt herauszufinden, was möglich ist und wie. Zumeist steht das gesamte Thema jedoch unter negativen Sternen, da zuerst eine Attestierung sowie ein langer Antragskampf bewältigt werden müssen.
Wir machen derzeit jedoch sehr positive Erlebnisse, von denen wir berichten möchten:

Einerseits bedeutet die schulische Unterrichtsbetreuung nicht, dass Nachhilfe ohne Begleitung nicht funktioniert. Ganz im Gegenteil – bislang funktionierte sie ganz hervorragend. Auch autistische Schülerinnen und Schüler konnten wir bereits mit unserer Nachhilfe unterstützen.
Zurzeit besucht unsere Schule ein weiteres autistisches Kind, welches eine 1:1-Betreuung benötigt. Hier passt es sehr gut zu erwähnen, dass Betreuung und Autismus nicht gleich schlechte Noten bedeutet: dieser Schüler hat durchweg sehr gute Noten. Allerdings ist es eine Entlastung für die Familie die Hausaufgaben von uns betreut zu bekommen, sodass man sich zuhause vornehmlich um die „Qualitätszeit“ kümmern kann. So ist zumindest der Plan. Natürlich kommt dieser Plan in den Spitzen-Klassenarbeiten-Zeiten auch ins Wanken.
Darüber hinaus besucht uns auch eine Schülerin mit Seh-Beeinträchtigung. Auch dies stellt mit geeigneten Hilfsmitteln keinen Hinderungsgrund für die Nachhilfe dar.
Ein weiterer Schüler unserer Nachhilfeschule hat eine Schulbegleitung, da er diagnostizierte Konzentrationsschwierigkeiten hat. Zuvor hatten wir bereits häufiger schon autistische Schülerinnen und Schüler bei uns, bei denen die Ausprägung des Autismus völlig unterschiedlich war – von unbemerkbar bis offensichtlich. Je nach Wunsch der Schule, Eltern und Schulbegleitung sind wir in der Lage uns entweder autark oder in engem Kontakt mit der Schule um die jeweiligen schulischen Problemgebiete zu kümmern.   
Wir freuen uns sehr, dass wir auch zunehmend Teil von Inklusion werden und sich auch die Zusammenarbeit zwischen Schule, Schulbegleitung und Nachhilfe zunehmend öffnet.
Auch hier steht WhatsApp im Mittelpunkt, denn wir kommunizieren mit der Schulbegleitung und den Eltern auch meist über WhatsApp.

Für weitere Informationen

Pupil's Help Nachhilfeschule
Tel. (06151) 4297370


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen